Eine NIE Nummer in Spanien beantragen

Wenn Sie nach Spanien auswandern und beispielsweise hier auf Mallorca leben wollen, brauchen Sie neben der Unterkunft als erstes eine so genannte NIE Nummer, was kurz für „Número de Identidad de Extranjero“ steht und „Nummer für die Identifikation von Ausländern“ bedeutet. Woher Sie diese Nummer ganz einfach bekommen und wofür Sie sie brauchen, lesen Sie hier!

Sinn der NIE Nummer

Eine NIE Nummer braucht man in Spanien für nahezu alles: Wenn Sie ein Konto eröffnen wollen, müsse Sie sie Ihrer neuen Bank angeben, wenn Sie einen Telefonanschluss, Handy oder Internet haben möchten, müssen Sie sie Ihrem Provider nennen, und wenn Sie Haus, Wohnung oder Auto kaufen möchten, erst recht. Manchmal wird die NIE sogar abgefragt, wenn Sie nur einen vergleichsweise kleinen Einkauf wie den einer Waschmaschine tätigen. Ohne sie können Sie in der Regel zwar den Mietvertrag für eine Wohnung unterschreiben, aber nicht viel mehr: Spätestens, wenn Sie tatsächlich nach Spanien ziehen, brauchen Sie sie unbedingt – und im besten Fall sogar schon vorher.

Man könnte das Ganze, von außen betrachtet, ein wenig als Schikane sehen, um ein paar Euro an Zuwanderern zu verdienen, doch tatsächlich sind die Kosten äußerst gering, außerdem gilt die Nummer Ihr Leben lang. Sie ist darüber hinaus nicht gleichbedeutend mit einer Aufenthaltsbestätigung oder Aufenthaltsgenehmigung, denn sie lässt sich auch ohne festen Wohnsitz in Spanien beantragen – entweder in Deutschland beim Konsulat oder vor Ort bei der Ausländerbehörde oder der Dirección General de la Policía.

Empfehlenswerte Hotels in Palma:

Einfach selbst beantragen

Die gute Nachricht ist: Auch ohne Spanischkenntnisse können Sie die NIE Nummer für derzeit gut zehn Euro ganz einfach selbst beantragen und musst nicht auf einen teuren Service zurückgreifen – so genannte Gestorias verlangen in der Regel einen dreistelligen Betrag für eine Arbeit, die kaum länger als eine Stunde dauert, und lassen sich dafür unter Umständen auch noch drei bis fünf Wochen Zeit. Machen Sie es selbst, zahlen Sie lediglich zehn Euro Gebühr und halten ihre NIE meist schon wesentlich früher in den Händen.

Noch bis zum letzten Jahr bedeutete die Beantragung der NIE vor allem viel Geduld und lange Warteschlangen. Man musste ein bis zwei Stunden vor Öffnung des Amtes da sein, um noch eine NIE-Nummer aus dem Tageskontingent zu ergattern. Inzwischen haben die Behörden in Palma das Problem erkannt und eine Online-Terminvergabe eingerichtet. Auf den ersten Blick eine gute Sache, da jetzt niemand mehr anstehen muss. Allerdings entwickelt sich nun ein neues Problem, denn in den Sommermonaten ist die Nachfrage so groß, dass die Behörde kaum mit Terminen nachkommt. Im Sommer 2015 lagen die Wartezeiten für einen Termin bei zwei Monaten! Konnte man früher noch mit Geduld jederzeit recht schnell an eine Nummer gelangen, ist man nun der Terminvergabe ausgeliefert. Ohne Termin erhalten Sie nur noch in Ausnahmefällen unter Nachweis triftiger Gründe eine NIE. Wollen Sie also in der Hauptsaison nach Mallorca auswandern, machen Sie unbedingt frühzeitig vorher einen Termin beim Ausländeramt!

Der genaue Ablauf und alles, was Sie dafür brauchen, hier im Überblick:

  • Reservieren Sie sich einen Termin beim Oficina de Extranjeros in Palma („cita brevia“): Online-Terminvergabe
  • Laden Sie das Formular EX-15 herunter, füllen Sie es direkt am Computer (!) aus und drucken Sie es aus! Details zum Ausfüllen finden Sie weiter unten.
  • Kopieren oder fotografieren Sie beide Seiten Ihres Personalausweises und drucken Sie sie auf einer Seite aus! Machen Sie zur Sicherheit zwei Kopien!
  • Gehen Sie zum Oficina de Extranjeros und erhalten Sie eine Wartenummer, haben Sie Geduld und warten Sie.
  • Zeigen Sie Ihren Antrag vor! Sie erhalten dann ein weiteres Formular sowie die Wegbeschreibung zu einer Bank in der Nähe, bei der Sie nun die Gebühr in Höhe von etwa zehn Euro einzahlen müssen.
  • Gehen Sie zur Bank, zeigen Sie dort das Formular vor und zahlen Sie das Geld ein!
  • Gehen Sie zurück zur Oficina de Extranjeros, warten Sie erneut ein bisschen und erhalten Sie dann Ihre NIE Nummer. Das Formular, auf dem sie steht, ist derzeit offiziell nur noch für drei Monate gültig, was aber nur in wenigen Fällen eine Rolle spielt – die Nummer bleibt immer gleich.

Das ist im Grunde schon alles. Grundsätzlich können Sie die NIE Nummer auch von Deutschland aus bei einem spanischen Konsulat beantragen, allerdings beträgt die Bearbeitungszeit dann bis zu drei Monate.

Formular EX-15 ausfüllen

Um das Formular EX-15 direkt am Computer ausfüllen zu können, benötigen Sie einen PDF-Reader, der meistens aber bereits installiert ist. Folgende Informationen werden in Spanisch benötigt:

  • Nº PASAPORTE = Nummer des Personalausweises
  • 1er Apellido = Nachname
  • Nombre = Vornamen wie im Personalausweis
  • Sexo = Geschlecht (H = Männlich, M = Weiblich)
  • Fecha de nacimiento = Geburtsdatum im Format Tag/Monat/Jahr
  • Lugar = Geburtsort wie im Personalausweis
  • País = Geburtsland, also zum Beispiel „Alemania“
  • Nombre del padre = Vorname des Vaters
  • Nombre de la madre = Vorname der Mutter
  • Nacionalidad = Nationalität, also zum Beispiel „Alemania“
  • Estado civil = Familienstand (S steht für „ledig“, C für „verheiratet“, V für „verwitwet“, D für „geschieden“ und Sp für „getrennt“)
  • Domicilio en España = Anschrift in Spanien, also die Straße, dann Nummer (Nº), Etage (Piso), Ort (Localidad), Postleitzahl (C.P.) und Provinz (Provincia)
  • Teléfono und E-mail sind selbsterklärend
  • „2)DATOS DEL PRESENTADOR DE LA SOLICITUD“ und „3)DOMICILIO A EFECTOS DE NOTIFICACIONES“ müssen nicht ausgefüllt werden, wenn Sie den Antrag selbst stellen.
  • Unter 4.1 kreuzen Sie, wenn Sie nur die NIE Nummer beantragen wollen, auch nur „NÚMERO DE IDENTIDAD DE EXTRANJERO (NIE)“ an.
  • Unter 4.2 müssen Sie die Gründe nennen, warum Sie den Antrag stellen. Es gibt wirtschaftliche, berufliche und soziale Gründe. Manchmal wird ein Nachweis für die Gründe – etwa das Schreiben einer Bank – verlangt, auf Mallorca ist das aber so gut wie nie der Fall. Eine Möglichkeit wäre beispielsweise „Por intereses económicos“ und dann so etwas wie „Contrato Teléfono“.
  • Unter 4.3 kreuzen Sie die Behörde an, bei der Sie den Antrag stellen, in Palma ist das die „Oficina de Extranjería“.
  • Unter 4.4 geht es um Ihre Lebenssituation in Spanien, ist es ein Aufenthalt (Estancia) oder Residenz?
  • In die letzten vier Kästen gehören der Ort (Palma), der Tag als Zahl, der Monat ausgeschrieben und das Jahr als Zahl.
  • Die Unterschrift im Kasten unten rechts leisten Sie üblicherweise erst vor Ort.
Share.