Mallorca Individualreisen: Tipps, um individuell zu reisen

Lange Zeit galt die Insel nur als Ziel für Pauschalreisen, doch in den letzten Jahren gewinnen Individualreisen nach Mallorca zunehmend an Bedeutung. Kein Wunder, haben Palma und das Umland doch deutlich mehr als nur Party und Strand zu bieten. Doch individuell zu reisen, stellt einen vor neue Herausforderungen bei der Planung, weshalb ein paar gute Tipps nie verkehrt sind…

Flughafen Palma de Mallorca

Individualreise: Planung

Grundsätzlich vorweg: „Individuell“ bedeutet in diesem Fall, dass man nicht pauschal in einem Reisebüro oder im Internet einen kompletten Urlaub mit Flug, Hotel, eventuell Essen und Transit bucht, sondern dass man sich selbständig und auf eigene Faust die einzelnen Bestandteile seiner Reise aussucht.

Im Falle einer Mallorca-Reise bedeutet das üblicherweise:

Der Flug
Während man bei Pauschalreisen meistens automatisch in einen Flieger von zum Beispiel Tui oder AirBerlin verfrachtet wird, hat man als Selbstbucher natürlich die freie Auswahl: Flughafen, Fluggesellschaft, Flugdatum, Flugzeit – alles ist möglich. Zu beachten sind daher die üblichen Regeln bei Flugbuchungen: Wer im Termin und vielleicht sogar im Abflugort flexibel ist, kann viel Geld sparen, und zu kurzfristiges Buchen ist meistens teurer.

Darüber hinaus stehen verschiedene Tarife zur Auswahl, bei denen man neben den Sitzplätzen vor allem das Gepäck beachten sollte: Im billigsten Tarif ist häufig nur noch Handgepäck enthalten. Will man auch Koffer aufgeben, muss man diese hinzubuchen oder einen teureren Tarif wählen. Die beste „Billig-Airline“ ist für uns Eurowings, gefolgt von Ryanair und Niki. Aber auch die Lufthansa fliegt von Frankfurt und München aus nach Mallorca und stellt preislich häufig eine gute Wahl dar.

Das Hotel
Oder besser: das Ziel. Denn während man pauschal meistens in Strandnähe landet, hat man als Individualreisender die freie Auswahl. Mitten in Palma, ein Stück außerhalb, aber immer noch in Stadtnähe, oder doch mitten auf dem Land? Alles ist möglich und die eigenen Interessen müssen für oder gegen ein Ziel entscheiden.

Haben Sie sich auf grob auf eine Region festgelegt, helfen Webseiten wie booking.com bei der konkreten Hotelsuche enorm: Mit unterschiedlichsten Filtern kann man Hotels nach Orten, Preisklassen, Sternekategorien, User-Bewertungen und vielem mehr sortieren, um das für sich passende Hotel zu finden. Und: Während man bei Pauschalreisen selten den billigsten Tarif erhält, gibt es bei den meisten Vergleichsportalen eine Tiefpreisgarantie, so dass man nie unfreiwillig drauflegt.

Darüber hinaus stellen sich die üblichen Fragen, unter anderem nach der gewünschten Verpflegung: Nur Frühstück, Halbpension oder All Inclusive? Auch individuell hat man diese Optionen.

Das Fahrzeug
Um ein Fahrzeug oder zumindest den Transit vom Flughafen zum Hotel muss man sich natürlich ebenfalls kümmern. Die einfachste Option stellt ein Mietwagen dar, wenn man ein Hotel weit außerhalb bucht oder die Insel eigenständig erkunden will. Am Flughafen befinden sich alle nennenswerten Mietwagenfirmen, deren Autos man online vorab buchen kann. Bester Preisvergleich online ist Billiger-Mietwagen.

Braucht man kein eigenes Auto, kann man aber einfach auch ein Taxi oder einen Bus nehmen. Beide gibt es am Flughafen zur Genüge, bedenken Sie bei dem Bus aber das Gepäck: Mehrere Koffer von der Haltestelle bis zum Hotel zu schlörren, ist vor allem in der Sommerhitze nicht ganz angenehm.

Die Verpflegung
Wie bereits angesprochen, ist es prinzipiell möglich, auch auf einer Individualreise zum Beispiel eine Halbpension zu nutzen. Üblicherweise bevorzugen alle individuell Reisenden allerdings entweder die Selbstverpflegung – wofür man eine Ferienwohnung mit Küche braucht – oder aber das Essen in Restaurants. Auch über diese sollte man sich vor allem in kleineren Orten vorab online informieren: Gibt es genug Auswahl? Kann man in der Nähe des Hotels gut frühstücken?

Das Stadttor von Alcudia: Ein Foto

Empfehlenswerte Hotels in Palma:

Tipps für Ziele auf Mallorca

Mallorca eignet sich bestens für die individuelle Reise, wenn man im Voraus in etwa weiß, was genau man will. Echtes Stadtleben zum Beispiel gibt es im Grunde nur in Palma – alle anderen Orte sind entweder sehr klein, langweilig oder durchweg von Tourismus gezeichnet.

Wer hingegen wandern oder Radfahren will, ist am besten im Norden in der Umgebung von Sollér aufgehoben, während für Individual-Badeurlauber entweder Cala Ratjada im Osten oder Alcúdia im Nordosten eine sehr gute Wahl darstellen.

Share.