Llucmajor im Überblick

0

Llucmajor ist nicht gerade das erste Ziel, wenn man an einen Mallorca-Urlaub denkt, was in erster Linie der Lage im Landesinneren geschuldet ist, denn anders als Palma, Cala Ratjada, Cala Millor und viele andere Städte befindet sich die immerhin viertgrößte Gemeinde der Insel ein kleines Stück von der Küste entfernt. Das hat allerdings auch seine Vorteile, denn dass Llucmajor keine typische Touristenhochburg ist, macht einen großen Teil ihres Charmes aus.

Lies hier alles, was Du über Llucmajor in Hinblick auf einen Besuch wissen solltest!

Foto einer Kirche in Llucmajor

Infos & Sehenswürdigkeiten

Llucmajor liegt etwa 25 Kilometer östlich von Palma, was dank der guten Verkehrsanbindung einer Fahrzeit von nicht mehr als 20 Minuten entspricht. Mit knapp 40.000 Einwohnern ist die Gemeinde die viertgrößte auf Mallorca, auch wenn man es der Innenstadt auf den ersten Blick kaum ansehen mag: Winzige Gassen schlängeln sich hier an alten Häusern vorbei, echter Autoverkehr ist ob der engen Einbahnstraßen kaum möglich und vor allem in der Nebensaison wirkt die Stadt, obwohl sie nicht vorrangig von dem Tourismus lebt, ein wenig ausgestorben. Die hohe Einwohnerzahl erklärt sich dadurch, dass viele kleine Städte aus dem Umland, darunter sogar noch s’Arenal mit seinen gut 10.000 Einwohner offiziell zu Llucmajor zählen.

Essen und Trinken SymbolbildWie einige Städte auf Mallorca blickt auch diese auf eine erstaunlich lange Geschichte zurück, von der nicht alles, aber doch einiges erhalten geblieben ist. Insbesondere der Plaça d´Espanya, Mittelpunkt der Stadt, an dem sich auch das ganz nette Rathaus sowie die über 300 Jahre alte Kirche San Miguel befinden, ist einen Blick wert und lädt mit ein paar kleinen Cafés, Bars und Restaurants in einer Art Fußgängerzone zum Verweilen ein. Gut sind beispielsweise das Bistro Mercat mit seinen Tapas, Doze mit tollen Burgern und L’Altra Pizza für, wie der Name schon sagt, italienisches Essen.

Davon abgesehen gibt es in Llucmajor sowie seiner unmittelbaren Umgebung kaum echte Sehenswürdigkeiten, wenn man mal von dem Markt absieht, der drei Mal die Woche in unterschiedlicher Größe und Qualität abgehalten wird: Mit ein wenig Glück stößt man auf zahlreiche schöne Stände mit attraktiver, vielfältiger Auswahl, mit etwas Pech trifft man nur auf wenige Stände mit uninteressantem Angebot. Die besten Chancen hat man üblicherweise freitags.

Foto von einem Strand bei Llucmajor

Aktivitäten im Umland

Als Badeort fällt Llucmajor im Grunde aus, denn auch wenn es zur Küste natürlich nicht allzu weit ist, benötigt man mit dem Auto doch schon mindestens eine Viertelstunde, um einen ganz brauchbaren Strand erreichen zu können. Eine Option stellt das Dorf s’Estanyol de Migjorn im Süden dar, in dessen Westen sich unter anderem der Racó de s’Arena befindet, einer von mehreren kleinen Stränden, die allesamt sehr „natürlich“ sind, was hier jedoch viele Algen und Felsen bedeutet, aber nur wenig klassischen Sand und Liegefläche. Besser, aber winzig, ist der Cala Pi ein Stück weiter westlich, auch der Cala de sa Torre sowie natürlich s’Arenal können in Frage kommen – wenn man’s mag.

Besser als für Badeurlauber ist Llucmajor allerdings für Radfahrer geeignet, die nicht (oder nicht nur) in den Bergen im Norden der Insel, sondern auch über weitgehend flaches Land fahren wollen: Straßen und mitunter sogar echte Radwege sind hier gut ausgebaut, zumal der relativ harmlose Autoverkehr und das vergleichsweise geringe Touristenaufkommen dafür sorgen, dass den Radlern nur wenig im Weg steht. Auf dem Plaça d´Espanya sieht man dann auch oft die Radfahrergruppen sitzen, die eine Verschnaufpause einlegen, bevor sie sich wieder auf’s Rad schwingen.

Radfahrer in Llucmajor Foto

Hotels SymbolbildZum Übernachten kommen in dieser Ecke in erster Linie kleine, romantische Fincas in Frage, wer große Hotels, Party und Unterhaltung sucht, ist hier falsch. Wer jedoch ein paar wirklich ruhige Tage auf Mallorca verbringen, trotzdem aber in Reichweite von Palma sowie den größten Stränden der Insel sein möchte, macht mit Llucmajor grundsätzlich nicht viel verkehrt – auch wenn sich ein expliziter Ausflug in die Stadt nur sehr bedingt lohnt.

Share.