Bezahlen auf Mallorca: Bargeld, EC- oder Kreditkarte?

Dank Euro ist es heutzutage gar kein Problem mehr, auf Mallorca zu bezahlen, sollte man denken – und doch erlebt der ein oder andere Reisende eine kleine, unangenehme Überraschung, wenn er nach dem Urlaub zum ersten Mal wieder auf seine eigenen Kontoauszüge blickt: Woher kommen denn diese Gebühren?

Lesen Sie hier, wie Sie auf den Balearen am besten mit Ihrem Geld umgehen, woher Sie „kostenlos“ Bargeld bekommen und ob deutsche EC-Karten überall akzeptiert werden oder ob eine Kreditkarte die bessere Wahl ist!

Bargeld mitnehmen oder abholen?

Vorweg ein wichtiger Hinweis: Jede Bank und jedes Konto hat unterschiedliche Tarife und Gebühren, weshalb Sie im Zweifelsfall bei Ihrer eigenen Bank nachfragen sollten, was für Sie am günstigsten ist – oder schauen Sie online in den Geschäftsbedingungen Ihrer Bank nach, in der Sie auch eine Gebührenliste finden, in der Sie unter anderem unter dem Stichwort Auslandseinsatzgebühren fündig werden.

Grundsätzlich sei gesagt, dass auch heute trotz Euro und Währungsunion noch immer Gebühren fällig werden können, wenn Sie mit einer Karte Bargeld auf Mallorca aus einem Automaten holen wollen. Allerdings kann und sollte es auch keine Alternative sein, mehrere hundert Euro aus der Heimat mit in den Urlaub zu nehmen, denn das Risiko, bestohlen zu werden, ist durchaus gegeben. Was also tun?

Nun, das hängt von Ihrer Bank ab. In der Regel ist es derzeit überraschenderweise so, dass bei der Abhebung von Bargeld an einem Geldautomaten mit einer EC-Karte noch Gebühren fällig werden können, die bei etwa 1% des abgehobenen Betrags, häufig jedoch bei mindestens 4-5 Euro liegen. Heben Sie also mehrmals Bargeld mit Ihrer EC-Karte ab, kann ein ordentlicher Betrag zusammenkommen.

In der Regel nichts kostet das Abheben von Bargeld interessanterweise mit einer Kreditkarte. Dafür müssen Sie aber die PIN-Nummer Ihrer Kreditkarte wissen, die Sie vermutlich nicht auswendig kennen, weil sie beim „üblichen“ Einsatz nicht gebraucht wird. Vor dem Urlaub also nachschauen!

Supermarktkassen

Empfehlenswerte Hotels in Palma:

Mit Karte zahlen

Anders sieht es aus, wenn Sie im Supermarkt, Hotel oder einem Restaurant mit Karte zahlen wollen: In dem Fall spielt es üblicherweise keine Rolle, ob Sie mit Kreditkarte oder EC-Karte (Maestro oder V-Pay) zahlen, beides ist im Euro-Raum in der Regel nicht mit zusätzlichen Gebühren verbunden.

Zahlen Sie mit EC-Karte, benötigen Sie im Ausland im Grunde immer Ihre PIN, weshalb diese Bezahlungsform vor allem in Supermärkten sinnvoll ist. Zahlsen Sie mit Kreditkarte wird hingegen nie (!) die PIN abgefragt, sondern immer nur die Unterschrift. Oft müssen Sie aber sowohl bei EC- als auch bei Kreditkarte Ihren Ausweis (oder Führerschein oder Reisepass) vorzeigen, um Ihre Identität zu bestätigen.

Darüber hinaus sollten Sie, nur zur Sicherheit, die Nummern Ihrer Bank parat haben, um bei einem etwaigen Diebstahl die Karten sofort sperren zu können.

Bildquellen (von oben nach unten): Sean MacEntee, Nate Grigg – beide (CC BY 2.0)

Share.