5 Tipps, wie Du billige Flüge nach Mallorca findest

Es müssen nicht immer Pauschalreisen sein: Auch Individualreise nach Mallorca bieten sich vor allem im Frühling und Herbst häufig an und sind nicht zwangsläufig wesentlich teurer, als wenn Du alles komplett bei einem der zahlreichen Reiseveranstalter buchst.

Allerdings solltest Du gerade beim Flug auf einen guten Preis achten. Lies hier daher die fünf besten Tipps, wie, wann und wo Du billige Flüge nach Mallorca findest!

Foto aus dem Flugzeug von AirBerlin

Billige Mallorca-Flüge

5. Rechtzeitig buchen: Wie fast immer gilt auch bei den Flügen die alte Regel: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wenn Du Dir spontan überlegst, auf die Insel zu fliegen, ist Last Minute fast immer die bessere Wahl, weil alle Fluggesellschaften nur über ein begrenztes Kontingent an Plätzen und Billigpreisen verfügen, die je nach Jahreszeit recht schnell vergeben sind. Besonders gilt das im Frühling und Herbst, wenn weniger Flüge pro Tag stattfinden und in der Regel auch kleinere Maschinen eingesetzt werden – dann solltest Du mindestens einen Monat im Voraus mit der Suche nach einem günstigen Flug beginnen, wenn’s geht, sogar noch ein paar Wochen früher.

4. Ferien und Feiertage meiden: Dass die Preise in den Oster-, Sommer- und Herbstferien einen Tick höher sind, als üblich, dürfte den meisten klar und bekannt sein, allerdings gilt das Gleiche auch für Feiertage, ein langes Wochenende und andere „Veranstaltungen“, von denen man es im Voraus vielleicht nicht ahnt. Dazu zählt unter anderem auch Karneval, denn wer den Trubel um Rosenmontag herum nicht mag, fliegt dann gerne mal für ein paar Tage in den Süden, um abzuschalten und die Sonne zu genießen – und dann können die Plätze in den Fliegern zum Teil tatsächlich bis zu zwei Wochen im Voraus komplett vergeben sein!

3. Flexibel in Hinblick auf den Termin sein: Wenn Du die Möglichkeit hast, Dich nicht schon lange im Voraus auf einen ganz bestimmten Tag für Abflug und Ankunft festlegen zu müssen, dann solltest Du Dir diesen Freiraum unbedingt nehmen. Denn häufig gibt es Sonderangebote auch bei früher Buchung nur an ganz bestimmten Tagen, so dass es unter Umständen tatsächlich einen Unterschied von 100 Euro oder mehr ausmachen kann, ob Du nun Sonntag oder Montag fliegst. Grundsätzlich solltest Du, wenn möglich, bei jedem Termin um drei Tage nach vorne und drei Tage nach hinten flexibel sein, um die besten Preise zu erwischen.

Flughafen Düsseldorf Foto

2. Mehrere Flughäfen in Betracht ziehen: Insbesondere, wenn Du in Westdeutschland wohnst, hast Du vielleicht einen Flughafen, der sich in unmittelbarer Nähe von Dir befindet und deshalb als die erste und logische Wahl erscheint – doch der nächste Flughafen muss nicht immer der billigste sein. In NRW beispielsweise hast Du die Wahl zwischen Düsseldorf, Köln, Dortmund, Münster, Weeze sowie Padernborn, je nach Wohnort gibt es also zwei oder sogar drei Flughäfen, die grundsätzlich für Dich in Frage kommen könnten. Ist dem so, spiel unbedingt alle Möglichkeiten durch, um den billigsten Flug nach Mallorca zu erwischen!

Unter Umständen kann zudem ein Flug mit Stop-Over günstiger sein als ein Non-Stop-Flug, beispielsweise mit einer Zwischenlandung in Barcelona.

1. Verschiedene Suchmaschinen nutzen: In den vergangenen Jahren hat sich Kayak als so eine Art Standardsuchmaschine für Flüge etabliert. Das hat seinen guten Grund, denn die Seite ist praktisch und komfortabel, aber auch sie findet nicht immer alle Daten und Flüge, zudem haben sich in der letzten Zeit einige Anbieter in das System „eingeschlichen“, die auf den ersten Blick mit niedrigen Preisen locken, die auf den zweiten dann jedoch fast immer bereits vergeben sind. Wenn Du wirklich die niedrigsten Preise finden willst, solltest Du daher zusätzlich zu Kayak auch immer die drei größten Anbieter von billigen Flügen nach Mallorca direkt ansteuern und abklappern: Air Berlin, Germanwings und Ryanair. Auch Vueling ist eine Option.

Häufig findest Du über die jeweilige Suchmaske der Anbieter selbst noch eine etwas größere Auswahl mit besseren Preisen, vor allem dann, wenn Du die schon zuvor angesprochene Flexibilität in Hinblick auf Daten und Flughäfen mitbringst.

Share.